skip to Main Content
geschaeftsstelle@dghd.de 0391 886 4228
(English Version)

Fachhochschule Kiel

Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn für eDidaktik – Teilzeit (75%)

Die Fachhochschule Kiel hat gegenwärtig rund 7.700 Studierende und hat Vision und Leitsätze neu formuliert (www.fh-kiel.de/leitsaetze). Wir haben uns auf den Weg gemacht, die Exzellenz-Hochschule für Lehre im Norden zu werden.

Das Projekt „Mehr StudienQualität durch Synergie – Lehrentwicklung im Verbund von Fachhochschule und Universität (MeQS)“ ist ein gemeinsames Projekt der Fachhochschule Kiel und der Hochschule Flensburg sowie der Europa-Universität Flensburg und zielt auf die Verbesserung der Lehre und Lehrqualifikation sowie der Studierqualität und Studiengangsentwicklung ab. Zielorientierung der FH Kiel ist dabei die Stärkung von Kompetenzorientierung in den Studiengängen unter der besonderen Berücksichtigung einer heterogenen Studierendenschaft.

Für den Projektstandort Kiel wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Umfang von 75% der regelmäßigen Arbeitszeit mit Befristung bis zum 31.12.2020 ausgeschrieben:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter
für eLearning mit dem Schwerpunkt eDidaktik

Es erwartet Sie eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an der größten Fachhochschule des Landes Schleswig-Holstein in einer Stadt mit hoher Lebensqualität. Als familienfreundliche Arbeitgeberin bieten wir Ihnen durch unsere flexiblen Elemente der Arbeitszeitgestaltung und Teilzeitbeschäftigung sehr gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Es bestehen die Möglichkeit einer zusätzlichen Altersvorsorge (VBL), Fort- und Weiterbildungen, innerbetriebliche Angebote und die Möglichkeit zur Teilnahme am Campus-Leben.

Das Aufgabengebiet:

  • Sie beraten Lehrende und die Fachbereiche der Hochschule bei der Konzeption von Blended-Learning-Arrangements in der Lehre und initiieren und begleiten entsprechende eLearning-Projekte.
  • Sie sind die erste Anlaufstelle für Anwendungsfragen und Beratung beim didaktisch sinnvollen Einsatz der zentralen Lernplattform Moodle und anderer digitaler Werkzeuge in der Lehre.
  • Sie beteiligen sich an der Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien für Lehrende.
  • Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen bauen Sie die eLearning-Infrastruktur der FH Kiel aus didaktischer Perspektive weiter aus.
  • Sie sind Ansprechpartnerin bzw. -partner für die Durchführung von Scannerklausuren.
  • Sie sind zuständig für die Dokumentation der Projektaktivitäten im Bereich eDidaktik.

Ihre Qualifikation:

  • Sie haben einen abgeschlossenen Hochschulabschluss sowie mehrjährige umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im eLearning im Hochschulkontext (aus beruflicher Tätigkeit und/oder durch Weiterbildung).
  • Sie haben vertiefte Erfahrungen mit dem Einsatz des Learning Management Systems Moodle im Hochschulkontext aus Lehrendensicht sowie der Konzeption und Durchführung von Scannerklausuren (möglichst mit EvaExam).
  • Sie waren mehrjährig in didaktischen Beratungsprozessen tätig und haben Schulungen im Bereich eLearning für Lehrende an Hochschulen durchgeführt.
  • Sie haben Spaß an der didaktischen Konzeption von eLearning-Veranstaltungen.
  • Sie treten sicher auch vor Gruppen auf und lehren gern. Sie sind kommunikativ, knüpfen gerne neue Kontakte und besitzen ein hohes Maß an sozialer und emotionaler Kompetenz.
  • Eine selbstständige Arbeitsweise und offene Diskussionskultur sind für Sie kein Gegensatz. Die Freude an Teamarbeit rundet Ihr Profil ab.

Wir bieten Ihnen:

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung richtet sich nach den tariflichen und persönlichen Voraussetzungen und kann bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt werden. Die Höhe Ihres Entgelts richtet sich nach der Anlage B zum TV-L. Die Stufenzuordnung ist abhängig von der Berufserfahrung und richtet sich nach § 16 TV-L.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Fachhochschule Kiel. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Fachhochschule Kiel fördert die Gleichberechtigung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig ihres Alters, ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Als Bewerberin oder Bewerber mit Schwerbehinderung oder ihnen gleichgestellte Person berücksichtigen wir Sie bei entsprechender Eignung bevorzugt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse), bei Bewerbungen aus der öffentlichen Verwaltung mit einer aktuellen Beurteilung und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte richten Sie bitte bis zum 23.05.2018 an die

Personalabteilung der Fachhochschule Kiel, Sokratesplatz 1, 24149 Kiel

oder per E-Mail zusammengefasst als ein PDF-Dokument (Größe max. 2 MB) an lena.becker@fh-kiel.de erbeten. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten, davon abzusehen. Bei Bewerbungen in Papierform bitten wir um Übersendung von Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Nähere Auskünfte die Stelle betreffend erteilt Ihnen Frau Dr. Christiane Metzger unter der E-Mail-Adresse christiane.metzger@fh-kiel.de; allgemeine Fragen richten Sie bitte an die Personalabteilung der Fachhochschule Kiel unter der Tel.-Nr. 0431/210 1342 und -1341.

Details

Adresse

Back To Top