Überspringen zu Hauptinhalt

Aktuelles

Aktuelles rund um die Aktivitäten der dghd! Noch näher am Geschehen: Folgen Sie @dghd_info bei Twitter, um keine Neuigkeit aus der Hochschuldidaktik zu verpassen. Artikel, Stellenausschreibungen, Tagungsinfos - aktueller geht es nicht.

Weiterbildungskommission

Selbstverständnis

In der Hochschuldidaktik tätige Personen, die – fest angestellt oder freiberuflich – in Hochschulen mit der Entwicklung von Lehre auf der Mikro-, Meso- und Makroebene befasst sind, sind eine vor ihrem Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund auffallend heterogene Gruppe. Aufgrund der Heterogenität der Zugangswege in die Hochschuldidaktik muss davon ausgegangen werden, dass nicht alle Kompetenzen bei allen Tätigen per se vorhanden sind, sondern dass sie aufgabenintegriert (im Sinne von ‚training on the job’) und/oder aufgabenbegleitend durch Besuch entsprechender Weiterbildungsangebote entwickelt werden müssen. Dies betrifft unserer Auffassung nach Wissen und Können, Werte und Motivationen bei der jeweiligen Rollenübernahme im hochschuldidaktischen Kontext. Dabei sollten die jeweiligen Personen institutionell unterstützt werden.
Wir als dghd und wissenschaftliche Fachgesellschaft möchten unseren Beitrag dazu im Sinne einer Professionalisierung der in der Hochschuldidaktik tätige Personen leisten.

Die Weiterbildungskommission (WBK) der dghd entstand aus der AG Weiterbildung (AGWB). In der dghd-Mitgliederversammlung im Rahmen der dghd2018 in Karlsruhe wurde die AG in den Status einer Kommission überführt.

Ziele der Weiterbildungskommission

Wir verfolgen derzeit zwei Ziele.

(1) Ansätze zur Aus- und Weiterbildung hochschuldidaktisch Tätiger im Hinblick auf die Professionalisierung dieses Personenkreises systematisch zu einem aufgaben- und zielgruppenorientierten Angebotskatalog weiterentwickeln. Damit geht einher:

  • Identifizierung von Rollen und Anforderungsprofile um sie beschreiben zu können
  • Kompetenzanforderungen und Kompetenzzuschreibungen für die jeweiligen Professionellen konkretisieren und systematisieren und in eine einheitliche Darstellungsform bringen, so dass sie als Basis von Weiterbildungen verwendet werden können

Als Abschluss des Arbeitsprozesses der AG Weiterbildung (AGWB) von 2014 bis 2018 wurden die Rollen- und Kompetenzprofile für hochschuldidaktisch Tätige zur Jahrestagung in Karlsruhe veröffentlicht.

(2) Professionalisierungsprozesse und Selbstverständnis der Hochschuldidaktiker*innen voranbringen. Damit geht einher:

  • über Ansätze zur Aus- und Weiterbildung hochschuldidaktisch Tätiger im Hinblick auf die Professionalisierung zu informieren
  • zur Entwicklung von Angeboten beizutragen


Was unternehmen wir um diese Ziele zu erreichen?

Um die von uns gesteckten Ziele zu erreichen verfolgen wir zahlreiche Aktivitäten. Wir:

  • suchen den und gehen in den Austausch mit Gleichgesinnten und Aktiven in dem Interessensgebiete
  • teilen unsere Ergebnisse in Publikationen und Tagungsbeiträgen
  • informieren über die dghd-Webseiten, den dghd-Newsletter und Twitter
  • imitieren eigene Angebote zur Aus- und Weiterbildung hochschuldidaktisch Tätiger im Hinblick auf die Professionalisierung
  • beteiligen uns am gesellschaftlichen Diskurs über öffentliche Plattformen

Ansprechpartner:innen

 

An den Anfang scrollen