Skip to content

Buchpräsentation zu Ehren Ludwig Hubers – Symposium an der Universität Paderborn

23. September 2024 – 23. September 2024 – Universität Paderborn

Ludwig Huber hat 2018 im Versuch einer Wiederbelebung des Themas Wissenschaftsdidaktik die Idee formuliert, die Kommunikation von konkreten Wissenschaften in der Lehre zum Gegenstand hochschuldidaktischer Beobachtung und Analyse zu machen. Sein Ziel war es, Wissenschaften eine Möglichkeit zu eröffnen, sich durch die kritische Selbstreflexion ihrer Kommunikation gegenüber Anderen weiterzuentwickeln.

Wir – Ingrid Scharlau und Tobias Jenert sowie eine Reihe von Autor*innen – haben diesen Faden aufgenommen und weiterzuspinnen versucht. Daraus ist ein Band entstanden, der im September 2024 publiziert wird und den wir auf einem eintägigen Symposium vorstellen und praktisch wenden wollen.

Wir buchstabieren Ludwig Hubers Konzept aus, indem die kritische Kommunikationsanalyse in verschiedenen Wissenschaften ausprobiert wird. Beiträge aus verschiedenen Disziplinen oder Fachgemeinschaften analysieren, wie diese in verschiedenen lehrbezogenen Kontexten kommunizieren. Wissenschaft ist, hier schließen wir an einen Gedanken von Ludwig Huber und Hartmut von Hentig an, per definitionem Verständigung, Mitteilung. Das wollen wir nicht nur proklamieren, sondern in einem Symposium am 23.9.2024 an der Universität Paderborn praktizieren, zu dem wir interessierte Lehrende aller Fächer einladen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Ankommen um 10 Uhr, das Programm startet um 11 Uhr. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an einem Abendessen auf Selbstzahlerbasis (19 Uhr) teilnehmen möchten. Anmeldung an karin.heyen@uni-paderborn.de bis zum 31.5.2024. Die Plätze sind begrenzt.

Details

  • 23. September 2024 - 23. September 2024
  • Universität Paderborn
  • 31. May 2024
Back To Top