Aktuellste Nachrichten
Noch näher am Geschehen: Folgen Sie @dghd_info bei Twitter, um keine Neuigkeit aus der Hochschuldidaktik zu verpassen. Artikel, Stellenausschreibungen, Tagungsinfos - aktueller geht es nicht.
Twitter

Ziele der akko

Die Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik e.V. (dghd) ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft aller an den Themen „Hochschuldidaktik“ und „Studienreform“ interessierten Personen im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Schweiz, Österreich). Sie bietet ein Forum für hochschuldidaktische Forschung und Entwicklung, fördert die hochschuldidaktische Diskussion und nimmt zu wichtigen Fragen von Hochschullehre und -studium Stellung. Sie ist Trägerin einer Akkreditierungskommission und unterstützt damit die Entwicklung der Hochschuldidaktik, der hochschuldidaktischen Angebote und die in der Hochschuldidaktik tätigen Personen.

Personenakkreditierung

Ziel des Akkreditierungsverfahrens „in der hochschuldidaktischen Weiterbildung und Beratung tätiger Personen“ ist es, den hochschuldidaktische Aus- und Weiterbildung nachfragenden Personen und Institutionen den Markt transparenter zu machen und Gewähr dafür zu bieten, dass die von ihnen beauftragten Weiterbildner/innen oder Berater/innen professionellen Standards genügen, also legitime Zielsetzungen vertreten, auf dem Stand der wissenschaftlichen Entwicklung arbeiten und sich in der Praxis erfolgreich bewährt haben. Den Anbietern soll es ermöglichen, mit dem Gütesiegel der Akkreditierung/dem Titel „durch die dghd akkreditiert“ bzw. dem Namenszusatz „dghd-akkreditiert“ für sich und ihre Angebote zu werben.

Programmakkreditierung

Ziel des Akkreditierungsverfahrens „hochschuldidaktische Aus- und Weiterbildungsangebote“ ist es, nachfragenden Personen und Institutionen den Markt der Angebote transparent zu machen und Gewähr dafür zu bieten, dass die akkreditierten Veranstaltungen bzw. Programme professionellen Standards genügen, also in ihren Zielsetzungen legitimiert, auf dem Stand der wissenschaftlichen Entwicklung konzipiert und in der Praxis erprobt sind. Den Anbietern soll es ermöglichen, mit dem Gütesiegel der Akkreditierung für ihre Veranstaltungen und ihre Angebote zu werben. Darüber hinaus bietet die akko auf Wunsch der Antragsteller die Möglichkeit, im Rahmen dieses Verfahren auch das weitere hochschuldidaktische Angebot einer Einrichtung bzw. Hochschule zu prüfen.

Beide Verfahren bieten ihnen darüber die Chance, Anregungen und Rückmeldungen zu ihren Konzepten von Experten zu erhalten und in professionellen Austausch mit anderen Anbietern einzutreten.